Hausarbeit oder Plagiat?

„Können Sie mir helfen?? Ich habe eine Hausarbeit geschrieben und weiß nicht, ob ich Plagiate benutzt habe.“ Ähnliche Nachrichten wie diese erreichen uns öfter. Wir helfen gern, und aus gegebenem Anlass auch an dieser Stelle: Wer ein Plagiat „benutzt“, übernimmt eine Textstelle und vergisst, diese in seiner Arbeit zu kennzeichnen. Fremdes wird also als Eigenes ausgegeben, wenn auch unabsichtlich.

Was ist zu tun? Es gibt da zwei Möglichkeiten:

Der Verfasser der Arbeit kann seine Arbeit selbst nochmal durchlesen und sich dabei fragen, ob wirklich alles von ihm stammt und gegebenenfalls sollten Autor, Jahr und Seitenzahl ergänzt werden. Wenn nicht klar ist, woher die Quelle stammt, sollte lieber eine Textstelle mehr gelöscht werden. So ist man auf der sicheren Seite.

Die zweite Möglichkeit: Die Agentur für akademische Texte kann das Lektorat übernehmen: professionell, zuverlässig und termingerecht! Wir lesen, korrigieren, prüfen die Arbeit. Wie machen wir das? Was kann eine Plagiatssoftware (und was kann sie nicht)? Das klären wir im nächsten Beitrag.